Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GermanMine Forum - Der Deutsche Minecraft Server. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Awendo

Wirtschaftsguru €£¥$

  • »Awendo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 238

Minecraftname: Awendo

Herkunft: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. Mai 2018, 12:00

Vorstellung neues Serverkonzept

Hallo Miner,

im Zuge der letzten Ereignisse und den allmählich schwerwiegenden Problems eines fehlenden Konzepts bzw. Endziel auf dem Server, haben wir ein neues Serverkonzept entwickelt, welches die Spielgemeinschaft zusammenschweißen soll und wieder für neues Multiplayerfeeling sorgt. Gemäß der Beschlüsse unserer Teamsitzung sieht das Konzept folgendes vor:

Survivalwelt mit offenem PvP und Städten als "Safe-Spots"

- neue Survivalwelt parallel mit 1.13
- aktiviertes PvP, innerhalb der Städte und am Spawn deaktiviert
- außerhalb der Städte keine Protections
- Häuser aus Öfen/Kisten verboten
- Nether und Endzugang muss selbst organisiert werden
- Strafe für Ausloggen während eines Kampfes

zu den Städten

- Handhabung ähnlich dem alten Konzept
- zur Erstellung mindestens 5 Personen, davon mindestens 3 BM´s nötig
- Erweiterungen an Einwohnerzahl oder Schönheit der Stadt gebunden (beide Möglichkeiten sind Indikator für eine Erweiterung)
- wesentliche Vergünstigung der Erweiterungsflächen
- verpflichtende Selbstversorgung mit nachhaltigen Rohstoffen (eigene Organisation von Holzfarmen, Nahrung etc.)
- Platz frei wählbar
- PvP deaktiviert

zu den Welten

- Löschung von Terra Lusorum
- Löschung der aktuellen Survivalwelt
- Löschung der Farmwelt
- neue, überarbeitete Minenwelt
- neue Survivalwelt nach genannten Prinzip
- eventuell neue Hauptwelt...?
- Mobarena und Events bleiben vorerst wie gehabt erhalten

Wirtschaft

- die Wirtschaft soll angepasst werden
- prozentualer Moneyreset zur Anpassung an neue Wirtschaft
- Anpassung Preise usw.
- neuer Shop mit Bedarfsitems und Verdienstmöglichkeiten
- Überarbeitung der Jobs

Infos zum Umzug

Um allen Spielern die gleichen Startmöglichkeiten zu geben und das neue Konzept nicht mit einer Welle von Items zu schädigen, wird es nicht erlaubt sein, Items mitzunehmen.
Die Ausnahme bilden:
- Sammleritems (allerdings nur, wenn diese nicht als "Gebrauchsgegenstände" zu benutzen sind)
- Preise der Mobarena (eingetauschte Preise in einfacher Ausführung, allerdings 2 Spitzhacken möglich)

Es wird möglich sein, einige Bauwerke aus den zu löschenden Welten zu sichern bzw. in die Creativewelt zu exportieren, sodass eine Übernahme in neue Städte bei vorhandenem Platz bzw. Erteilung einer entsprechenden Fläche durch die BM´s möglich ist. Farmen sowie Kisten werden nicht übernommen.



Wir wissen, dass es sich bei den Änderungen um sehr radikale Vorschläge handelt, allerdings kommen diese aus unserer Sicht dem Server gut und sollen wieder etwas mehr Zusammenarbeit unter den Spielern fördern.

Es wird am 26. Mai um 18 Uhr im TS eine Userdiskussion zu den Änderungen geben, wo ihr nochmals eure Sorgen/Nöte/Ängste/Vorschläge anbringen könnt. Seid euch allerdings bewusst, dass die eine Konzeptänderung kommen wird - die Frage ist nur, wie ;)
@worlds.future

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Cocopeli« (23. Juni 2018, 14:31)


Ben_

MZorno

Beiträge: 1 717

Minecraftname: MZorno

Herkunft: Hessen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:18

Es sollte immer noch die Möglichkeit geben außerhalb einer Stadt zu bauen vor allem im Survival! Oder zumindest in einer anderen Welt (außer Creativ)
Ingame heiße ich MZorno!

Bustguard

Steineklopper

Beiträge: 194

Minecraftname: Bustguard

Herkunft: Bayern

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:31

Du kannst außerhalb der Stadt bauen, allerdings ohne protection und ohne safe-Spot. Mit genügend Abstand zum Spawn sollte allerdings das auch kein Problem darstellen :)

RainbowKush

Kampfkollos

Beiträge: 6

Minecraftname: RainbowKush

Herkunft: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:45

Das neue Konzept wird für mich leider nicht in Frage kommen.

Ich fande den Server bisher immer Super, man hatte von allem etwas und ich finde, man hätte dieses "ein bisschen von Allem" einfach weiter ausarbeiten sollen und es perfektionieren sollen.

Wenn die Welten gelöscht werden, lohnt es sich ja auch wohl nicht weiter zu spielen.

Das bedeutet für mich leider, dass ich wohl am neuen Konzept nicht weiter teilnehmen werde und mir etwas neues suchen muss.

Es hat mir bisher viel Spaß gemacht, der jetzt leider nach 3 Wochen schon endet.

Mikananja

:(){ :|:& };:

Beiträge: 1 337

Minecraftname: Damage_Gamer

Herkunft: Saarland

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:52

Ne, dieser Umbau gefällt mir nicht. Zwar kann ich ja eh kaum was dagegen machen, aber ich wills mal gesagt haben xD
Was mir vor allem ja nicht passt ist die Tatsache, dass man nun anscheinend keinen Ort mehr auf dem Server hat an dem man gemütlich ohne PvP oder so bauen kann. Das mit den neuen Städten ist da auch etwas sehr einschränkend in der Hinsicht.
Ich gehe mal davon aus, dass der Godmode nun entfernt wird? Das wäre ja sonst letztendlich ein wenig unfair? In der Hauptwelt bringt der ja eh fast nichts.

Mal eine andere Frage: Wann kann man eigentlich endlich mal gemütlich in einer, auch neuen Welt, etwas größeres Bauen ohne, dass die "sofort" wieder gelöscht wird? Das geht mir immernoch auf den Keks hier, vor allem, da die jetzige Survivalwelt noch sehr jung ist im Vergleich zu ihren Vorgängern. Mein Vorschlag wäre einfach wieder zwei Survivalwelten gleichzeitig zu haben. Eine, die für immer bestehen bleibt (von mir aus begrenzt auf 10k*10k Blöcken, so wie jetzt) und ab und an gereinigt wird und eine zweite die sich öfters mal ändert (mit neuen Minecraftversionen). Von mir aus auch mit PvP oder so.

...die Farmwelt wird entfernt? Müssen wir uns nach über 6 Jahren von dieser verabschieden oder wie? D:
USAGI GA NIGETERU !

Hanfried

Supporter

Beiträge: 16

Minecraftname: TheHanfried

Herkunft: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:26

Ich finde diese Änderungen und den Neuanfang wirklich Klasse!
Ich freue mich auf das neue Konzept und kann es kaum erwarten wieder in richtigen Gruppen zusammenzuarbeiten und gemeinsam etwas zu erschaffen.

Derzeit ist der Server mehr auf Single-Player basierend und mit dem neuen Konzept wird es mehr Gruppendynamisch sein.
Klar ist es ärgerlich um die alte SV Welt, aber nichts desto trotz kommt es dem Server, meiner Meinung nach, zum Vorteil.

Finde es gut und hoffe das alles so klappt, wie Ihr es euch vorstellt.
- Get ready for Mobarena -



Awendo

Wirtschaftsguru €£¥$

  • »Awendo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 238

Minecraftname: Awendo

Herkunft: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:28

Ich kann die meisten Einwände verstehen. Dieses Konzept ist eine vorläufige Ausarbeitung der Teamsitzung.

Es wird daher am 26. Mai um 18 Uhr im TS eine Userdiskussion zu den Änderungen geben. Bringt gern Vorschläge für eine bessere Umsetzung mit und äußert konstruktive Kritik!
@worlds.future

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Awendo« (23. Mai 2018, 23:22)


ize

izeplays

Beiträge: 36

Minecraftname: izeplays

Herkunft: Thüringen

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:34

Auf welche Ereignisse beziehst Du Dich im ersten Satz, Awendo?

Prinzipiell war ja klar, dass es eine neue Welt geben muss mit 1.13 - da freu ich mich auch schon drauf! Ich hoffe ich kann meine wichtigsten Gebäude mitnehmen... *heul*
Dass man eigene Portale für die anderen Welten wieder haben kann ist gut! Ohne eigenen Nether-Zugang hat es schon ein bisschen genervt.

Keine Protections.... aber Griefing ist immernoch illegal und wird hoffentlich weiterhin hart bestraft? Ist es der Aufwand oder das Durcheinander, weswegen ihr keine Protections mehr macht oder warum genau? Versteh den Ansatz sonst nicht ganz. Aber solange Griefing illegal ist wird das schon einigermaßen klappen. Ich würde nämlich gern weiterhin außerhalb von gerasterten Städten ganz natürlich in die Welt bauen. Dieses GS-Dingsie hat mir nämlich nicht sonderlich gefallen...alles gleich groß und flach und langweilig^^

Ich hätte gern die Achievements wieder, gibt es da Änderungen?

Wie das alles die Zusammenarbeit unter den Spielern fördern soll hab ich auch nicht ganz verstanden... :)

Wann soll der Umbruch passieren? Mit 1.13? Kommt ja bald...2.Quartal 2018 war angesagt.

P.S.: Dass meine ganzen Schätze und mein gemendetes Zeug jetzt weg soll, wo ich endlich soweit bin ist natürlich richtig kacke.

Enji

Ihk Ipajo

Beiträge: 27

Minecraftname: Enji

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:38

finde das blöd, dass man keine items mitnehmen kann. Ich meine ich glaube die meisten sind nicht in der Mobarena aktiv und juckt es auch nicht ob man das jetzt behalten kann. Die wird ja nicht gelöscht. Ich finde eine Enderchest ohne Shulker ist das Mindeste. Nichts mitnehmen zu dürfen verschreckt nur alle jetzigen Spieler und ehrlich mich auch. Nach so einer drastischen Konzeptänderung, die für jetzige Spieler durch sowas nur Nachteile bringt, sollte man den Usern wenigstens etwas entgegen kommen.
Dly khz slzlu rhuu pza zjoshb 7

Marcthemaster

Besitzer der Müffelecke

Beiträge: 1 671

Minecraftname: Marcthemaster

Herkunft: Sachsen

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:51

Also meine Idee, welche ich auch schon bei der Teamsitzung vorgeschlagen habe wäre:
Statt einer neuen Welt wird das Konzept komplett auf Terra Lusorum angewendet
und die Free-Gs werden entfernt.
Somit verlieren die Stammspieler nicht alles auf einmal.
Neue User würden ihr GS in der Städtewelt bekommen und somit würde das neue Konzept erstmal stark auf die neuen User greifen.
Mit der Zeit würden die aktiven Spender-Stammspieler sich auch eine eigene Stadt holen und würden auch aktiv in Terra Lusorum spielen.


Damit würden die neuen User nach dem PvP-Konzept spielen und die aktiven User mit der Zeit überwandern.
Erster Login mit Marcthemaster: 01.07.2012, 16:27:43 Uhr
Erster Login mit _Marcthemaster: 30.03.2013, 15:36:05 Uhr

Mein Gewissen ist rein, denn ich habe es nie benutzt!



"tamard heißt doch mit Vornamen doch Walter. Neeee! Warte. War doch Werner! Ne halt, dann hat der nen Doppelnamen!"

RainbowKush

Kampfkollos

Beiträge: 6

Minecraftname: RainbowKush

Herkunft: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:52

Also meine Idee, welche ich auch schon bei der Teamsitzung vorgeschlagen habe wäre:
Statt einer neuen Welt wird das Konzept komplett auf Terra Lusorum angewendet
und die Free-Gs werden entfernt.
Somit verlieren die Stammspieler nicht alles auf einmal.
Neue User würden ihr GS in der Städtewelt bekommen und somit würde das neue Konzept erstmal stark auf die neuen User greifen.
Mit der Zeit würden die aktiven Spender-Stammspieler sich auch eine eigene Stadt holen und würden auch aktiv in Terra Lusorum spielen.


Damit würden die neuen User nach dem PvP-Konzept spielen und die aktiven User mit der Zeit überwandern.
Hört sich schon 1000 mal besser an als das Standart Konzept!

Enji

Ihk Ipajo

Beiträge: 27

Minecraftname: Enji

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:54

Finde Marcs Idee auch besser :emoticon-0148-yes:
Dly khz slzlu rhuu pza zjoshb 7

Vigetta112

Selbsternannter Animefachmann

Beiträge: 141

Minecraftname: Vigetta112

Herkunft: Bayern

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:55

Finde Marc's Vorschlag da auch deutlich besser einfach im Hinblick auf Stammspieler. Habe meine Meinung zum neuen Serverkonzept auch auf der Teamsitzung angemerkt.
Ich denke wir haben uns immer etwas von anderen "kleineren" Servern abgespalten, eben da wir etwas von allem hatten und nicht nur ein purer Minigame, PvP oder Citybuild only server waren.

V4NY

Donator

Beiträge: 33

Minecraftname: V4NY

Herkunft: Keine Angabe

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:56

Meine Meinung zum Thread
Ich finde es – aus meiner Sicht – super, dass ihr ein neues Konzept aufstellen wollt. Dabei ist erkennbar, dass sich das Team Mühe gibt und dementsprechend der Server eine neue Entwicklung durchläuft. Jedoch finde ich die Neuerung sehr radikal und dem Zielpublikum nicht angepasst.

Wohl (fast) alle hier haben den Server, wegen den freien Baumöglichkeiten, ausgewählt. Dabei konnte man sich auf seinem eigenen Grundstück austoben und sorgenlos verweilen. Beim neuen Konzept muss man immer ausserhalb der Stadt sowie Spawn um sein Inventar bangen. Die neue Regelung mit der riesigen PVP-Zone finde ich eine schlechte Idee.

Nun noch Fragen zu dem schlecht geschilderten Konzept von Awendo, welche mich persönlich interessieren:
zu den Städten

- Handhabung ähnlich dem alten Konzept
Das Wort "ähnlich" in diesem aufgestellten Punkt sollte genauer definiert werden, da dies sonst sehr unklar ist. Oder sollte der Punkt nur als Überschrift dienen und darunter werden die Veränderungen aufgezählt? Könntest du das bitte genauer erläutern?


Wirtschaft

- die Wirtschaft soll angepasst werden
Auch hier ist mir nicht klar, ob der Punkt als Überschrift für die darunter aufgezählten Punkte stehen soll oder ob es ein allein stehender Punkt ist (wie von mir angenommen wird). Wenn es ein allein stehender Punkt ist, bitte ich um eine genauere Erklären, wie ich das verstehen kann.

- prozentualer Moneyreset zur Anpassung an neue Wirtschaft
Auch hier ist unklar, was ein prozentualer Moneyreset ist. Werden allen Spielern 10% der Klotzis weggenommen? Werden den zehn reichsten Spielern das Geld entzogen? Bitte um eine genauere Erklärung.

Infos zum Umzug
Um allen Spielern die gleichen Startmöglichkeiten zu geben und das neue Konzept nicht mit einer Welle von Items zu schädigen, wird es nicht erlaubt sein, Items mitzunehmen.
- Preise der Mobarena (eingetauschte Preise in einfacher Ausführung, allerdings 2 Spitzhacken möglich(
Es wird möglich sein, einige Bauwerke aus den zu löschenden Welten zu sichern bzw. in die Creativewelt zu exportieren, sodass eine Übernahme in neue Städte bei vorhandenem Platz bzw. Erteilung einer entsprechenden Fläche durch die BM´s möglich ist. Farmen sowie Kisten werden nicht übernommen.
Alle gefarmten Items sollen einfach so verloren gehen? Das hart erarbeitete erfarmen der Ressourcen soll für die Katz gewesen sein!? Da gibt es bestimmt bessere Lösungen!
Wie du geschildert hast, darf man nur zwei Spitzhacken in die "neue Welt" nehmen, sondern immer nur ein Stück. Darf man dementsprechend die Items wieder in die alte Währung (z.B. Kristalle) zurücktauschen, dass man dann diese mitnehmen kann?
Wie viel Platz wird es in den Städtewelt geben? Darf man sein ganzes Grundstück 100x100, 500x500 oder 2000x2000 Blöcke in die "neue Welt" hinüberkopieren lassen?


Weiterführende Frage:

Wie sieht es mit den User/Spender-Shops im Markt aus? Können die dort bleiben oder werden die ebenfalls gelöscht/angepasst?

V4NY (hat eine negative Haltung zum neuen Konzept)

ize

izeplays

Beiträge: 36

Minecraftname: izeplays

Herkunft: Thüringen

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:57

Hm, und was ist mit 1.13? Neue Aquatic Update Welt und Shulkerbox plus ein paar Gebäude mit rüber wäre für mich schon zufriedenstellend!

Samstag kann ich leider nicht ins TS, da ist CL-Finale!

Cocopeli

Grumpymod

Beiträge: 3 464

Minecraftname: Cocopeli

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:13

Bei der Teamsitzung war ich leider verhindert, und muss daher hier mal ein wenig Senf dazugeben:
1. Eigentlich hatte ich das als ein Rückkehr zum "alten" German-Mine verstanden, ca. 2011-2012 als man noch in der Hauptwelt Städte und Freebuild hatte und eine seperate Survivalwelt mit PvP. Das wäre auch besser, da viele hier eben wegen dem (relativ) gefahrlosen bauen mit anderen hier sind und weniger wegen PvP/Events. Zwar ist eine bessere "Zentralisierung" der Useraktivitäten durchaus wünschenswert (oft wandern Neulinge stundenlang über den Server ohne jemals einen anderen user zu treffen), aber den "PvP-Zwang" des neuen Konzepts auf engem Raum finde ich etwas übertrieben. Hier sehe ich auch wieder die Banns wegen PvP-Hacks kommen die wir bisher nur extrem selten hatten oder dutzende Beschwerden wo Leute andere User in Hinterhalte locken um denen ihren Krempel zu klauen.

2. Ein Komplettreset vergrault uns eigentlich nur die Stammuser, und ob das neue Konzept uns auch umbedingt groß neue User bringt finde ich ehrlich gesagt etwas fraglich, da gibt es genug andere Server die sowas in der Art auch haben. Bisher war es eigentlich auch immer so, dass man mindestens ein Haus mitnehmen konnte. Die ungezählten Stunden Arbeit der User komplett in die Tonne zu treten finde ich etwas kurzsichtig.

3. Sollte das mit der öffentlichen TS-Sitzung (und das das alles noch nicht zu 100% feststeht) ein wenig besserhervorgehoben werden. Auch wenn ich zu der leider wahrscheinlich auch verhindert sein werde, da ich auf dem Japantag in Düsseldorf bin.
"Ein freier Verstand ist wie eine unbewachte Festung mit offenen Toren"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cocopeli« (23. Mai 2018, 15:18)


17

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:17

Versteh ich das richtig:

- Alle Items gehen verloren
- Man kann sein Haus und seine Truhen nichtmehr schützen


Edit: Ich liebte eigentlich hier, dass man nicht irgendwelche Teams gezwungen wird, sondern dass man einzeln Spielen konnte und doch nicht alleine war...
Es wäre auch irgendwie ein grosser Anschiss, wenn alles weg ist was hier toll war.

Beiträge: 26

Minecraftname: Konflozius

Herkunft: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:22

Ich hab mich grad vom Verlust durch den letzten Reset erholt. Spiel grad erst wieder aktiv auf dem Server und was macht ihr? Einen Reset?

Aber mal ernsthaft: Ich bin nicht hier um zu PVPn um Angst um meine Bauten zu haben sondern wegen dem Survivalaspekt und weil es mir gefällt, dass hier alle mit- anstatt gegeneinander spielen. Die Idee ist für einige Spieler sicher attraktiv, mir würde sie aber den Spaß an dem Server komplett nehmen. Finde Marcs Vorschlag daher einen netten Kompromiss
Diese Nachricht enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der
richtige Adressat sind oder diese Nachricht irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den
Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe
dieser Nachricht ist nicht gestattet.

19

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:24

Ich hab mich grad vom Verlust durch den letzten Reset erholt. Spiel grad erst wieder aktiv auf dem Server und was macht ihr? Einen Reset?

Aber mal ernsthaft: Ich bin nicht hier um zu PVPn um Angst um meine Bauten zu haben sondern wegen dem Survivalaspekt und weil es mir gefällt, dass hier alle mit- anstatt gegeneinander spielen. Die Idee ist für einige Spieler sicher attraktiv, mir würde sie aber den Spaß an dem Server komplett nehmen. Finde Marcs Vorschlag daher einen netten Kompromiss
Dem kann ich mich nur anschliessen.
Es ist irgendwie auf Dauer nichts mühsamer als jeden Morgen wieder alles in Scherben zu sehen.

USS

Lead officer of support and community management in administrative position since september 2011!

Beiträge: 6 385

Minecraftname: USSvoyagerNx2

Herkunft: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 23. Mai 2018, 16:09

1. "ähnliches Städtesystem"

Zu diesem Punkt steht doch eigentlich alles an wesentlichen Änderungen in Awendos Beitrag, oder nicht? Awendo beschreibt alle (wesentlichen) Änderungen am Städtesystem - was bleibt is die Sache mit Grundfläche + Erweiterungen (über deren maximale Ausdehnung und Preis/Voraussetzungen noch gesprochen werden kann. Vorstellbar sind hier z.B. Klotzis, "Schönheit", stabile Selbstversorgung, Einwohnerzahl, bestimmte Gebäude,... Geplant ist eine Inspiration an allen möglichen Stadt-Aufbaustrategiespielen.), die Tatsache, dass weiterhin nur Spender (Co-)BMs sein können und etliches weiteres. Falls es hierzu Detailfragen gibt, bitte entsprechend formulieren, Vany!

2. Wirtschaft

Hierzu muss Awendo genauer Stellung beziehen, was er vermutlich am Samstag tun wird. Genauere Fragen wären an dieser Stelle ebenfalls wünschenswert.

3. Itemmitnahme

Muss ich ehrlich sagen, dass dieser ganz radikale Ansatz nicht meine Idee war. Werde trotzdem veruschen, euch die Motivation dahinter zu erklären. Awendo möchte die Wirtschaft wieder ordentlich in Schuss kriegen. Die Sache mit Kontoführungsgebühren etc. war hier schon ein guter Anfang, aber es besteht wohl noch Optimierungsbedarf. Geplant ist, den Items wieder einen ordentlichen Wert zu geben und generell die Zahl der im Umlauf befindlichen Klotzis zu reduzieren. Da wäre es doch ein bisschen Nachteilig, wenn jetzt jeder zwei Doppelkisten Diablöcke mitnehmen würde, wa? :D Zweiter Punkt, der auf der Teamsitzung sehr häufig in diesem Atemzug genannt wurde, war der der Gleichheit. Jeder soll den gleichen Start bekommen. Stammspieler sollen keinen Vorteil ggü. neuen Usern haben. Kann man von halten, was man will, is zumindest so intern beschlossen worden.

Wegen Mobarena: Ein Rücktausch ist nicht vorgesehen. Es werden lediglich die ertauschten Preise (Werkzeuge, Rüssi, Schwerter,...) übernommen. Dazu kommen sämtliche andere "Sammleritems" aus Kalendern, Events oder der Galerie (Karten!).

4. Money-Reset

Es wird sich nicht um einen Reset handeln, sondern "nur" um einen "Cut", ähnlich dem letzten. Ihr verliert also nicht all euer Geld, es wird lediglich an das geplante Wirtschaftssystem angepasst. Wer jetzt viel Geld hat, wird zwar weniger Geld haben, jedoch ist dieses geplant mehr wert. Es soll sich also nur die Menge, nicht der Wert eurer Klotzis reduzieren.

5. Kopieren von Gebäuden

Sofern machbar, könnt ihr alle (auch Nicht-Spender) eure Gebäude in die Creativewelt sichern lassen, wobei wir jedoch Truhen/Öfen/etc. entfernen werden. Ebenso werden keine wertvollen Blöcke in größeren Mengen mitkopiert. Spender haben dann wie gewohnt im Creative die Option, an den Gebäuden weiterzubauen. Sobald die neue Welt da ist, könnt ihr eure Gebäude - wie bisher auch - in diese Welt kopieren lassen. Sofern in Städte kopiert werden soll, muss dort natürlich entsprechener Platz vorhanden sein. Aber das ist ja bisher auch nicht anders gewesen.

6. Shops

Inwieweit die Shops in der Hauptwelt verändert werden, steht (meines Wissens nach) noch nicht fest. Es wurde Userseitig der Wunsch geäußert, diese Shops zu überarbeiten und vlt. etwas aus dem Untergrund herauszuholen. Dies könnte dann im Zuge einer (späteren?) Veränderung der Hauptwelt einhergehen. Momentan sieht es jedoch nicht nach einem Reset dieser Shops zu 1.13 aus. Und nein, diese Shops sind nicht als Lager und zur Sicherung von Items zu missbrauchen ;)

7. Neue Welt = TL ?

Is schwachsinnig ^^ Geht ja grade auch um die neuen Features des 1.13-Weltengenerators. Zwei Welten sind auch keine Option für uns, da es uns grade darum geht, die Community wieder zusammenzuführen. Wir wollen eben nichtmehr das "Single-im-Multiplayer" dasein, sondern ein wirklich kooperatives Multiplayerfeeling erschaffen.

8. PvP-"Zwang"

Kann ich verstehen, dass sich das im ersten Moment grausam anhört. Allerdings möchte ich darauf hinweisen: a) Ein Großteil von euch läuft bereits jetzt mit Rüstung im Survival rum, wegen der etwas stärkeren Monster. b) Bei anfänglich vermutlich nicht sehr vielen Spielern ist die Chance doch recht gering einem anderen dort auf der Map zu begegnen. In den "Sammelzonen" der Städte ist diese Chance definitiv höher - und da ist PvP ja aus. Finde das von einer "harten" Welt nur einen weiteren, konsequenten Schritt.

9. Keine Protections außerhalb der Städte

Wurde viel drüber diskutiert. Wir haben uns dafür entschieden, um unüberwindbaren Userfallen und Hinterhalten vorzubeugen. Wäre halt ungeil in ner Falle festzustecken, aus der man sich nichtmehr ansatzweise rausbuddeln kann. Griefing ist (meines Wissens nach) weiterhin unerwünscht, jedoch in gewissem Maße zu tollerieren. Wir als Team werden jedoch unsere Anstrengungen erhöhen, die Welt sauber von hässlichen, zerfarmten Orten und kaputten Häusern zu halten.

10. Farmwelt

Die jetzige Farmwelt (warp Holz, Erde,...) wird verschwinden. Die Minenwelt wird dahingehend angepasst, dass diese nurnoch zum Minen gemacht ist. Vlt. sind auch Änderungen an den Spawnraten der Erze möglich, mal schauen. Hintergrund dessen ist, dass sich die Städte als kleine "Kommunen" durchaus mit nachwachsenden Rohstoffen selbst versorgen sollen. Eine stabile Selbstversorgung könnte ein weiteres Kriterium für eine Stadterweiterung sein.


Falls weitere Detailfragen bestehen, hier nachfragen, oder für Samstag aufheben :)
MINE LONG AND PROSPER
:thumbsup: :thumbsup:
Drück es harrrrt!