Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GermanMine Forum - Der Deutsche Minecraft Server. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Vandug

Volltr0ttlfailbobarchitekt of DOOM!

Beiträge: 443

Minecraftname: Vandug

Herkunft: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

41

23.05.2018, 21:46

*Finger wundschreib* denn damit kann man was ändern und nicht mit "ich bin weg, ciao :emoticon-0106-crying: " wusste gar nicht, dass manche Leute, die sich hier verabschieden überhaupt noch hier spielen, geschweige denn ihre Items noch haben und noch nicht verschenkt haben.
________________________________________________________________________

Da hat aber einer den Ausspruch "Nicht nur kleckern sondern klotzen" ernst genommen^^
Ich seh schon was USS meinte mit Zeit nehmen in den Sommerferien :D

Insgesamt sehe ich die Änderung eher mit gemischten Gefühlen. Nach längerem Nachdenken hege ich keine Abneigung mehr gegenüber dem Grundkonzept, solch ein Konzept mit protecteten-Sicherheitsinsel-Städten umgeben von PvP-Wildnis ist mir nicht fremd und gibt es auch schon auf anderen Servern in mehr oder weniger abgewandelter Form.
Grundsätzlich lässt sich da auch nichts gegen sagen und ich denke die Idee hat durchaus Potential. Wenn ich'n neuen Server gründen würde, würde ich das als gutes Konzept zumindest mal diskutieren.

Hauptfrage die sich mir hier stellt ist aber Warum das Ganze? Die letzten Resets wurden sinnvoll begründet, und auch wenn es meist viel Geweine gab, waren es nötige Schritte in eine wie ich finde richtige Richtung.
Doch ich seh jetzt keinen wirklichen Grund die in den letzten Resets & Änderungen der letzten 2 Jahre angestrebte Richtung durch 'ne 90°-Wende komplett zu verändern? Der Survivalreset war doch gefühlt erst gestern. War es denn so schlecht?
Klar es gab Probleme, aber ich denke das liegt in der Natur von Minecraft. Es wird halt irgendwann langweilig wenn man sich keine Ziele selbst sucht. Und Ziele gibt es eigentlich genug auf'm Server, sei es eine riesige vollautomatisierte Base mit Farmen für alle möglichen Ressourcen, unendlicher Klotzi-Reichtum, eine Stadt zu verwalten oder schlicht das Bauen. Da wird sich auch mit den Neuerungen wenig dran ändern.
Resets sind (neben Neuerungen & Events) - auch wenn sie jedesmal weh tun - durchaus ein sinnvoller Zug um wieder etwas zu tun zu haben.
Ich will hier mal das Beispiel Skyrim als verbreitetes Game heranziehen... nach x-hundert Spielstunden hat man halt alle Quests durch und man hat die Option entweder 'ne Extension/Mod zu installieren oder'n neuen Charakter zu erstellen und von vorne anzufangen.
Die Einführung des Mobarena-Tausch-Shops fand ich z.B. sehr toll... kam als Neuerung hinzu und ich würde das durchaus als eins der sinnvollsten Langzeitziele bezeichnen.
Endgame-Inhalte sind auch größere Events abseits von SBS, Quiz und Parkours... leider mangelnde Initiative des Teams. Nichts zu Ostern, insgesamt war das Jahr bis jetzt ziemlich ereignislos


Ich habe etwas vom Schaffen eines Endziels gelesen. Aber wenn ich mir das Konzept genau durchdenke sehe ich kein Endziel, vlt kann mich jmd aufklären? Als neuer User hole ich mir ein Grundstück in einer Stadt bebaue es und kann mich in der Wirtschaft betätigen. Ich kann mich dann auf diesem größentechnisch begrenztem Grundstück bautechnisch etwas austoben und ab und zu mal in die Wildnis begeben (um was nochmal zu tun? außer PvP? ich sehe keine Anreiz bei einer autarken Stadtversorgung). Dann ist erstmal nicht viel zu tun, bis ich spende, mir'n paar Freunde suche und versuche 'ne Stadt zu ersteigern. So habe ich nun einige Monate verbracht, baue mir eine Stadt auf... aber dann? Dann muss ich mir neue Ziele selbst suchen.
So wie ich das sehe ist das mit dem jetzigen System in nahezu alle Punkten identisch. Ins PvP zu gehen ist nicht mal nötig, also fast ist fast wie vorher. (Also heult mal nit so rum, Ich denke hier geht es den meisten mehr um Erfarmtes/Gebautes als das sich mit dem Konzept auseinandergesetzt wird)

Das Einzige was ich wirklich stark eingeschränkt sehe ist der Platz. Die Survivalwelt hat sich schon seit jeher durch große Projekte ausgezeichnet. ich weiß noch als ich neu auf'm Server war, dass ich komplett geflasht von Nynja15's Großprojekt (großer Spawn) war und auch in den letzten Jahren fallen mir spontan viele Projekte ein wie Austrian's Schloss, Grimmbluts Stadt, Revans Burg, V4ny's Gelände usw. usw... für viele Spieler ist auch jetzt das Ausbauen der eigenen Niederlassung ein Hauptbestandteil ihres Serverlebens. Und das ist auch toll so, denn das ist aus meiner Sicht die Langzeitmotivation von Minecraft Survival. ("Single-im-Multiplayer" - was ein treffender Begriff, toll! :D)
Ich bezweifle, dass das Ausbauen der eigenen Niederlassung in dem Umfang im Rahmen der Neuerungen machbar ist. Kaum einer dieser Leute wird sich für die Wildnis entscheiden, aus Angst vor Griefing und PvP.
In den Städten seh ich da auch eher schwarz. Kein BM wird vielfach Grundstücke von 100*100 und aufwärts vergeben, besonders wenn die Stadtvergrößerung an Bedingungen geknüpft ist. (Ich habe jedoch keinen Zweifel, dass beim Team gute Entscheidungen bei Vergrößerungen getroffen werden.)
German Mine soll kein Single-im-Multiplayer mehr sein. ist das was Schlechtes? Das Konzept ist der Hauptpunkt des Servers wegem dem hier viele Stammuser spielen. Ich finde, dass es auch echt noch verhältnismäßig gut läuft, auf vielen anderen Servern ist die Spielerinteraktion deutlich schlechter. Das Update würde aber sicher bewirken, dass die Spieler sich eher in den Städten konzentrieren als verteilt im Survival, da stimme ich komplett zu.

Desweiteren soll die Wirtschaft überarbeitet werden damit... ist da denn eine Überarbeitung nötig? die Preise sind soweit ich das verfolge im letzten Jahr nicht großartig geschwankt. In mc kann nunmal jeder alles farmen und ist nicht angewiesen auf eine Wirtschaft. Die letzten Wirtschaftsänderungen fand ich alle super und haben mMn. auch das bewirkt was sie sollten.
Einziges "Problem" ist der Reichtum einiger User, finde ich persönlich aber gar nicht so schlimm. Wird wieder passieren, nur sind dann vlt 'n paar andere Namen oben auf der Liste. 'n Prozentualer Money-Reset könnte aber durchaus nicht schaden... dreht einfach die "Kontoführungsgebühren" mal auf 95% oderso und dann hat sich die Sache :D
Der Steinankauf waren komplett op und wurde zum Glück abgeschafft. Hab Oktober 2016 schon in 'ner PN gesagt, dass der Preis viel zu hoch war. (Hehe hatte Recht! =D)
Verbesserungspotential sehe ich vor allem im Shopaufbau, die Shopgebäude oben (besonders die hinteren) sind ziemlich unterbesucht, da lässt sich bestimmt was machen bei 'ner Spawnüberarbeitung...(*pfeif) vlt kann man den Leuten da auch wieder Anreiz geben ihr Geld sinnvoll in einen teureren Shop anzulegen.

German Mine ist für mich immer ein Server mit besonderem Communityfokus gewesen. Man kennt sich untereinander oder lernt sich kennen und hat einfach etwas Spaß abseits des großen Minigames-Server-Dschungels. Manche bauen lieber, andere farmen lieber, oder versuchen sich einen Namen in der Wirtschaft zu machen. Doch ich kenne keinen aktiven Stammspieler der hier wegen seiner Liebe zum PvP geblieben ist. Auch wenn die Angebote da waren wurden NPvP, KPvP, Minigames-Server etc nur sporadisch genutzt. Ich halte es für falsch den Fokus weg vom Survival auf Citybuild+PvP zu setzen.

USS nannte oben Angst vor Spielerfallen als den Grund für die Entscheidung gegen Wildnis-Protections, sehe ich persönlich überhaupt nicht so.. gibt ja mehr als genug Möglichkeiten mit Commands zu fliehen(/spawn)^^ und reine Fallen brauchen ja nicht protectet werden. Wenn man nur schon Gebautes protectet wird kann man die Gefahr auch minimieren. Läuft ja in der jetzigen Survivalwelt auch ungefähr so ab.

Ihr scheint ja die Situation für alte Spieler verbessern und neue Ziele schaffen zu wollen, und doch sehe ich keine Begeisterungs-Stürme... war das nicht abzusehen bei den Plänen?



Mein Fazit:
Ist so'ne drastische Änderung wirklich nötig? Wird sich dadurch langzeitig so viel ändern? Braucht die Wirtschaft wirklich unbedingt eine Überarbeitung? Fokus auf PvP? Wird es die schon lang erwünschte "Endlösung"? ich denke nein, nein und nein, neue Updates, neue User und neue Ziele brauchen neue Welten. Beim nächsten Reset wird dann nochmal alles zerfetzt... hm. Ich denke da sollte der Schaden für User in einem sinnvollen Rahmen möglichst gering gehalten werden.

Meine Meinung
-1 Welt -> Citybuild+Survival in einem
-Protections ab einer gewissen Entfernung zu Städten zulassen
-PvP wenn überhaupt nur in unprotecteten Zonen d.h. Städte+GS sicher
-Prozentualer Money-Reset... dreht die Zinsen mal ordentlich auf (90%+) und macht die Adminbank mal so richtig reich :D
-gebt den Leuten 'ne Möglichkeit zumindest 2 Doppelkisten ihres Hab & Gut und 1-2 Gebäude ohne Lager etc. (ähnlich wie beim letzten Survivalwelt-Reset) rüberzuschleppen, ich denke 'n kompletter Reset wäre aus konzepttechnischer Sicht zwar besser, vergrault aber nur die Spieler

oder lasst die Welten einfach noch'n Jahr heil und fügt ne neue 1.13er Minenwelt hinzu... reicht nämlich auch völlig und so alt sind die Welten auch noch nicht


Werde höchstwahrscheinlich nicht zur Besprechung kommen können... Ich hoffe das findet hier trotzdem etwas Anklang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Vandug« (23.05.2018, 22:07)


icarus82

V.I.P (Fortgeschrittener)

Beiträge: 232

Minecraftname: icarus82

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

42

23.05.2018, 21:59

Senf von ica
Wenn das so kommt, wie es da steht, oder auch nicht ganz so schlimm, dann werde ich bis zum Tag X wohl hier weiter spielen, wenn auch weniger aktiv, und noch mal ein paar Bauwerke "genießen". Nach dem Tag X werde ich mir vllt mal alles ansehen (anstatt "alles" würde ich gerne viele andere Wörter einsetzen) und dann aller Wahrscheinlichkeit nach einen anderen Server nehmen, oder was ganz anderes spielen. Wir haben eine nicht mal ein Jahr alte Survivalwelt, in die wir erst unsere Bauwerke kopiert haben, was ich damals recht problemlos fand, und wir haben die rund 2 Jahre alte Städtewelt. Und bald wieder alles umzustellen um zu wissen, dass es vllt doch mal 1,5 Jahre dauert bis das wieder von vorne anfängt,weil es eine neue Version gibt? nö. Finde es recht schade, ich fühle mich hier ziemlich wohl mit euch und würde auch gerne so weiter machen wie es ist, mit euch!

Ich mag kein pvp und möchte meine Bude weit draußen haben, um allein zu sein und Platz zu haben. Und warum soll ich als Bestandsspieler nicht mehr haben (items, Klotzis, Bauwerke) als ein frisch frei geschalteter Spieler? Diese Gleichheit brauche ich nicht. Wenn ich neu auf einen Server komme, ist mir schließlich auch klar, dass andere Spieler mehr haben.
Ganz zu schweigen von über 60 Km Wege in unserer "sicheren" Städtewelt. Ist bekanntlich auch nur das Anliegen eines Einzelnen.
Ich bin kein Fan von mimimi, aber das, was bislang bekannt ist, ist meiner Meinung nach übertrieben. Und die Meinung darf ich äußern! :D

vTyphus

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Beiträge: 703

Herkunft: Hessen

  • Nachricht senden

43

23.05.2018, 22:24

:emoticon-0123-party: Super tolle Arbeit vom Serverteam, bin total überzeugt vom Konzept :emoticon-0123-party:

Nervenkitzel und Herausforderung ist genau das was GM in der Vergangenheit gefehlt hat.

Die ganzen Multimillionäre sollen sich mal nicht so anstellen, die sitzen doch schon seit Jahren auf ihren gebunkerten Klotzis von den Pre-Patch Jobs. Kaum einer ist in dem letzten Jahr noch "reich" geworden durch Shops und Handel. Und wenn dann vorwiegend mit der "Kaufs da billig, verkaufs da teurer" - Methode. Den prozentualen Moneyreset finde ich fair. Und seien wir mal ehrlich, die Klotzis waren die letzten 3 Jahre doch sowieso nichts mehr wert. Alles was über 50.000 KL geht ist nurnoch prestige gewesen.

Also ich werde mit dem neuen Update/Konzept auf jeden Fall mal wieder reinschneien und mit Unsichtbarkeitstrank und Feuerschwert n paar Leute in der Survivalwelt jagen. ;D

Ich hoffe im neuen Reset wird es keine offizielle Markthalle und auch nurnoch einen stark reduzierten Adminshop geben. Warpwerbung im Chat mit 7-Tage Banns zu ahnden fänd ich auch ganz fresh, freie Marktwirtschaft yey.

RainbowKush

Kampfkollos

Beiträge: 6

Minecraftname: RainbowKush

Herkunft: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

44

23.05.2018, 22:34

P.s Haben die Spender trtz noch die rechte wie inmoment?
Du wirst in der Survivalwelt noch kaum Rechte wie God, Mc oder in die Richtung haben, sonst wäre es ja kein survival mehr.
Der Creative-Modus in der Creative-Welt finde ich eigentlich auch selbstverständlich.
Also muss man halt schauen, wie man neue Spender rankriegt.

Snipe88

Put your hands up to the Snipe

Beiträge: 1 205

Minecraftname: Snipe88

Herkunft: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

45

23.05.2018, 23:28

Ich bin wieder da!
Ich habe viel miterlebt und trotz meiner Abwesenheit dennoch viel mitbekommen.
Dieser Wandel ist... schwierig. Minecraft ist nicht mehr wie 2012. Heutzutage spielen Kinder und Jugendliche nicht mehr Minecraft, denn der neue Hype lautet: Survival à la PUBG, Fortnite, etc. Es wird nicht mehr so viel werden, man wird auch mit einem Survival-Server nicht mehr so viele Nutzer auf den Server ziehen, wie 2012. Doch eins ist Fakt: Der Server kostet Geld und lebt von unseren Spenden!
Somit ist eins wichtig: Soll der Server weiterhin bestehen, müssen regelmäßig Spenden einfließen.
Ich finde Marcs Idee sehr gut.
Die Vielfalt auf GermanMine ist faszinierend. Es kann einem hier eigentlich gar keine Langeweile aufkommen. Man kann in Ruhe bauen, man kann in PVP-Arenen seinen Kräfte messen, man kann in Mobfarmen Erfahrung und Items sammeln, man kann farmen. Doch eine richtige Survival-Welt klingt auch mal nach etwas neuerem. Doch einen radikalen Cut sollte man vielleicht vermeiden.
Stellzu mich Fragge!
Meine Homepage

Ben_

MZorno

Beiträge: 1 720

Minecraftname: MZorno

Herkunft: Hessen

  • Nachricht senden

46

23.05.2018, 23:40

Mein Fazit:
Ist so'ne drastische Änderung wirklich nötig? Wird sich dadurch langzeitig so viel ändern? Braucht die Wirtschaft wirklich unbedingt eine Überarbeitung? Fokus auf PvP? Wird es die schon lang erwünschte "Endlösung"? ich denke nein, nein und nein, neue Updates, neue User und neue Ziele brauchen neue Welten. Beim nächsten Reset wird dann nochmal alles zerfetzt... hm. Ich denke da sollte der Schaden für User in einem sinnvollen Rahmen möglichst gering gehalten werden.

Meine Meinung
-1 Welt -> Citybuild+Survival in einem
-Protections ab einer gewissen Entfernung zu Städten zulassen
-PvP wenn überhaupt nur in unprotecteten Zonen d.h. Städte+GS sicher
-Prozentualer Money-Reset... dreht die Zinsen mal ordentlich auf (90%+) und macht die Adminbank mal so richtig reich
-gebt den Leuten 'ne Möglichkeit zumindest 2 Doppelkisten ihres Hab & Gut und 1-2 Gebäude ohne Lager etc. (ähnlich wie beim letzten Survivalwelt-Reset) rüberzuschleppen, ich denke 'n kompletter Reset wäre aus konzepttechnischer Sicht zwar besser, vergrault aber nur die Spieler


:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Wie Vandung sagt -> 1 Welt mit Citybuild und Protections und alles außerhalb mit PvP! Die Mitnahme von paar Kisten sollte auch möglich sein, man kann ja einfach verbieten zu viel von bestimmten Items mitzunehmen.

Außerdem versteh ich nicht dieses ganze Gerede von Wirtschaftssystem und so Zeug, es wurde oft genug versucht ein Wirtschaftssystem aufzubauen mal funkts mal nicht, aber das ist halt Minecraft mit unendlichen Welten und Rohstoffen! Ich hab früher meine Zeit damit verbracht stundenlang Stein zu farmen oder riesige Farmen zu bauen, man braucht da keine große Tiefe um Spaß zu haben.
Ingame heiße ich MZorno!

tweichei

Donator

Beiträge: 13

Minecraftname: tweichei

Herkunft: Hessen

  • Nachricht senden

47

24.05.2018, 02:20

Was für ein Unsinn

aber da laut eines supporters die stammspieler ja "verscheucht" werden sollen.
viel erfolg
p.s.: @awendo, bin nicht der einzige mit der meinung das man sein geld zurückfordern sollte.

SaltyMcFly

Donator

Beiträge: 8

Minecraftname: SaltyMcFly

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

48

24.05.2018, 02:45

Ich bin generell nicht gegen Aktualisierungen / Veränderungen,
jedoch bin ich auf diesem Server genau weil es kein PVP gibt und man seine Zonen zum bauen protected bekommt.

Wenn ich das Neue Konzept überlese, kommen mir Begrifft wie " Griefing, Fallen, Kinder die rumlaufen und unnötig Leute abfu)ken und töten... " in den Kopf.
Da meiner Meinung nach hier Spieler nach persönlichen Beziehungen bevorzugt und geschützt werden, wenn Supporter oder Moderatoren Sympathie zu diesen Spielern haben,
hätte ich ehrlich gesagt absolut keine Lust auf dieses PVP System, dann wird alles noch korrupter ... Meiner Meinung nach

Ich bin hier weil ich in Ruhe mein Ding auf dem Server machen kann, mir niemand einfach etwas zerstören kann, und ich nach belieben mit anderen zusammen Spiele oder nicht.
Mir würde kein Grund einfallen, wieso man das Multiplay auf dem aktuellen Stand kritisieren sollte, jeder kann für sich entscheiden, sich ein Gebiet protecten zu lassen um dort
zusammen etwas zu bauen. Meiner Meinung nach sind die protections hier auf dem Server das beste, und wenn so etwas entfernt wird, und ich jeder Zeit damit rechnen muss,
dass jemand mich Grieft, trollt , in eine Falle lockt oder einfach einfach just for fun töten möchte, sehe ich keinen Grund, wieso ich meine Zeit auf so einem Server vergolden sollte.

Auch ich würde mein Geld sofort zurück fordern, denn sowas kann und will ich dann nicht unterstützen, ich habe Donatet, damit das jetzige Konzept optimiert und mit der Community
zusammen weiterentwickelt wird, ich habe nicht donatet, sodass nach wenigen Monaten all meine Ressourcen und Gebäude mit Farmen grundlos gelöscht werden.

Ihr könnt ja gerne einen 2. Server für PVP Spieler machen, jedoch würde sowas eh nicht funktionieren, weil eh schon genug sehr gute PVP Server am Start sind.
Bisher hattet ihr Euch meiner Meinung nach ein bisschen mit eurem Server abgehoben, jedoch würde diese " Erneuerung " wieder einen 0 8 15 Server wie alle anderen auch mehr hervorzaubern...



Ich bin davon überzeugt, dass die meisten auf diesem Server spielen, weil man in Ruhe spielen kann, keine Angst vor Griefern haben muss und wenn man Lust hat gemeinsam etwas bauen kann.

Hoffe, dass ihr den PVP Server nicht erstellt, wenn doch, dann möchte ich wirklich die Donation wieder haben - und dann werde ich sicherlich nicht wieder auf den Server kommen, dafür gibt es genug andere
Server wo man seine Ruhe hat...

49

24.05.2018, 07:37

Auch ich würde mein Geld sofort zurück fordern, denn sowas kann und will ich dann nicht unterstützen, ich habe Donatet, damit das jetzige Konzept optimiert und mit der Community
zusammen weiterentwickelt wird, ich habe nicht donatet, sodass nach wenigen Monaten all meine Ressourcen und Gebäude mit Farmen grundlos gelöscht werden.
Gespendet ist geschenkt und das holt man nicht zurück, imho. ;)

Also, ich hab auch etwas das gefühl - ohne es in Zahlen belegen zu können - das eine der ersten Fragen eines neuen Users immer ist "Wie kann ich mein Haus protecten?" ;)

btw: Wieso gibts hier soviele gelöschte Beiträge? Waren die alle irgendwie unhöflich formuliert?

OC1n_Pix3l

#Server-Mami und #Serverstalker ^_^

Beiträge: 1 088

Minecraftname: OC1n_Pix3l

Herkunft: Österreich

  • Nachricht senden

50

24.05.2018, 08:04

btw: Wieso gibts hier soviele gelöschte Beiträge? Waren die alle irgendwie unhöflich formuliert?
Keine Sorge, das Thema sollte sachlich geführt werden, nicht provokativ. (Soweit ich das jetzt beurteile)
[Work in progress]

_Pelikan

besucht meinen shop /warp pshop

Beiträge: 51

Minecraftname: _Pelikan

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

51

24.05.2018, 09:10

Ich bin auch gegen diese Änderungen, ich könnte jetzt noch sagen wieso aber das steht ja schon alles in Den Kommentaren.
I bims 1 wildes Pelikan 8) :D ;D :)

Gingerchen

Supporter

Beiträge: 24

Minecraftname: Gingerchen

Herkunft: Bayern

  • Nachricht senden

52

24.05.2018, 10:44

Ich werde mich Platty anschließen. Dieses neue Konzept vergrault einige Stammspieler

Bustguard

Zuständig für Mobarenen und Wirtschaft

Beiträge: 248

Minecraftname: Bustguard

Herkunft: Bayern

  • Nachricht senden

53

24.05.2018, 11:12

Ich kann nur jedem anbieten, der am Samstag nicht zur Ts-Sitzung kommen kann, mir vorher seine Fragen, Anregungen, Vorschläge mitzuteilen. Ich werde sie mir aufschreiben, in die Sitzung mit einbringen und euch die Antworten darauf dann bei der nächsten Gelegenheit mitteilen.

Gerne per PN, im Ts oder Ingame :)

USS

Lead officer of support and community management in administrative position since september 2011!

Beiträge: 6 502

Minecraftname: USSvoyagerNx2

Herkunft: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

54

24.05.2018, 11:12

Die gelöschten Beiträge sind nur "Privatdiskussionen" zwischen Usern über die Legitimität ihrer Aussagen. Nichts, was hier auch nur ansatzweise hilfreich wäre.

Ferner verweise ich erneut auf das Treffen am Samstag: Dieses Konzept ist lediglich ein Vorschlag. Kam bei euch nicht gut an, also reden wir drüber und schauen, was bei rum kommt. Wer jetzt schon gehen möchte, bevor nur irgendwas passiert ist, der kann das tun, aber weder zeugt das von Reife, noch gibt es irgendwie Geld zurück.

Mfg USS
MINE LONG AND PROSPER
:thumbsup: :thumbsup:
Drück es harrrrt!

Platty

Donator (Fortgeschritten)

Beiträge: 217

Minecraftname: _Platty_

Herkunft: Keine Angabe

  • Nachricht senden

55

24.05.2018, 12:28

Meine Punkte da ich absolut kein Ts Freund bin und damit zur Sitzung ganz sicher nicht dabei bin.


1. Nein zu PvP!! (Eventuell eigene Survival Welt für PvP Survival)
2. Survival Welt so wie sie jetzt ist beibehalten eventuell neu generiert.
3. Items bezüglich Werkzeug, Waffen und Rüstung behalten/mitnehmen. (Da einige für eine Dia Pick mit Effi. 6 300K bezahlt haben oder mehr!)
4. Nein zu ''gezwungener'' Stadt Besiedlung bzgl. PvP Survival. (Ich baue Lieber alleine und ohne Nachbarn).
Da man sonst nur eine gewisse größe (50x50 oder kleiner) bebauen kann/darf!
5. Money Reset: Habt ihr vom Team nicht schon oft gesagt das Zuviel Klotzi im umlauf sind? Das es nicht beschränkt werden kann is klar da immer neue Spieler dazu kommen. Vielleicht macht ihr ein paar Items rein wie zb. Goldbarren (verzaubert) die man per Schild eintauschen kann.
Beispiel: 1 Goldbarren = 250K kl oder 1 Diamant = 1 Million kl
6. Neuanfang Ja aber dann lieber mit den Momentan vorhandenen Werkzeug, Waffen und Rüstungen.


Eventuell kommen noch weitere Punkte hinzu.


Mfg Platty

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Platty« (24.05.2018, 12:44)


scout46

V.I.P (Fortgeschrittener)

Beiträge: 222

Minecraftname: scout46

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

56

24.05.2018, 12:29

Hallo melde mich noch mal :)
Nachdem sich meine anfängliche Aufregung gelegt hat möchte ich noch ein paar fragen stellen da ich am Samstag wohl nicht an der Diskussion teilnehmen kann .

1) warum die Städtewelt Terra Lusorum löschen ?

2) was ist an dem Wirtschaftssystem falsch ?

3) warum sollten Stammspieler einem Neuling gleichgestellt werden ? (Keine Itemmitnahme)

4) muss das mit den PVP Zonen wirklich sein ?

5) kann man den Stammspielern nicht 15 - 20 % ihres Geldes lassen ?

6) warum muss es überhaupt jetzt schon wieder so eine krasse Umstrukturierung geben ?

Mein Vorschlag lasst die Städtewelt Terra Lusorum so wie sie ist und nehmt die Stadtbesitzer in die Pflicht auch Neulingen ein GS in Ihrer Stadt bereit zu stellen .
Könnte mir gut vorstellen in GC einige Gse zu räumen um platz für Neulinge zu schaffen :) .

Habe mich hier Jahre lang sehr wohl gefühlt . Nuja bevor ich eine Entscheidung treffe wie es hier für mich weiter geht warte ich erst mal den Samstag ab .

PS: vielleicht bekomme ich es ja noch hin mir bis Samstag ein Headset zu besorgen :)

57

24.05.2018, 12:35

Falls es wirklich soweit kommt, würde ich vorschlagen, dass man eine alte Welt behält wo man seine Items behalten kann, der Rest kann weg. Beim Eintritt in die neue Welt hat man dann entsprechend nichts mehr (wie wenn man die Creative-Welt betritt), wenn man zurück kommt sind sie wieder/noch da.

Also eine Art Gütertrennung zur neuen Welt.

Ich probier mal konstruktiv zu sein. ;)

Edit: Ich weiss, die armen Anfänger, aber ich war auch vor einigen Monaten einer und habs auf die ersten 20 Plätze geschafft und möchte jetzt nicht unbedingt einfach so die kürzlich gekriegte Effi-6-Hacke wieder verlieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zapfdingbats« (24.05.2018, 12:44)


tweichei

Donator

Beiträge: 13

Minecraftname: tweichei

Herkunft: Hessen

  • Nachricht senden

58

24.05.2018, 12:53

Immer wieder schön von mangelnder Reife zu lesen.
Ich bin 43 Jahre, habe in meinem Leben so manches erlebt und gemeistert und bekomme hier zu hören ich wäre unreif. Vielleicht weil man in dem Alter kein Minecraft spielt?
Ich tue das als Entspannung,
vielleicht auch, weil ich als Elektroniker hier die Möglichkeit gefunden hab spielerich Schaltungen und Mechaniken auszuprobieren.
Ist das unreif?
Keine Ahnung, ich bin aber nicht der Einzige "ältere" Spieler.
Und solche Vorwürfe lassen mich eigentlich auch kalt.
Könnte ja einfach sagen dieser Kindergarten ist es nicht wert zu reagieren.
Finde solche Formulierungen verletzend, weshalb ich da lieber weitgehend drauf verzichte.
Solche Floskeln und Phrasen sind unwürdig.

Nun zum nächsten
Wenn jemand etwas spendet, erwartet er keine Gegenleistung dafür. Es eine Spende zu nennen um Gegenleistung zu gewähren, sollte gerade USS bekannt sein ist rechtlich sehr kritisch.
Aber egal
Mir geht es auch nicht um die 5 oder 10€ sondern darum klar zu machen, das hier die meisten eine "Spende" geleistet haben da ihnen der Server in dieser Form gefällt und sie die aktuellen dafür angebotenen "Erleichterungen" nutzen wollen.

Ach so, an dem Server schätze ich das gute Serverteam, die netten Leute, welche kreativ ihre Umgebung gestalten und sich gegenseitig helfen, immer nett zu neuen sind und egal welchen alters zusammen Spaß haben.

Die ständige Klage des minder funktionierenden Wirtschaftssystems sind dank Minenwelt, Holz-, Stein-,usw farmen hausgemacht.
Einfach mal schließen und die Spieler ihre Rohstoffe ganz nach der Grundidee von minecraft suchen lassen.
Alle anderen können sich ja in der Kreativwelt austoben.

Minecraft ist nunmal kein Life is feudal oder extremer Battlefield.
Und nur wegen kids die zuhause keine ballerspiele spielen dürfen und deshalb in Minecraft ihre Schwerter zücken den Server umzukrempeln, finde ich den falschen Weg. Könnte jetzt schreiben, daß das für mich von mangelnder Reife oder verantwortungslosem Handeln zeugt, aber das verkneif ich mir mal.

Schließung der Minen und Farmwelt.
Säuberung der Survivalwelt von Bauwerken inaktiver / gebannten Spielern. Man kann ja ein Schild aufstellen oder so sollte man länger nicht da sein.
Umbau der Adminbank.
Könnt euch da ja euer Geld holen durch verkauft von besonderen Rohstoffen, Werkzeugen, Waffen..... (sag nur effi6 Spitzhacke) Wie in den meisten Games jetzt üblich.

59

24.05.2018, 12:59

Säuberung der Survivalwelt von Bauwerken inaktiver / gebannten Spielern. Man kann ja ein Schild aufstellen oder so sollte man länger nicht da sein.
Umbau der Adminbank.
Ich tendiere sogar dazu, dass man das als extra Job vergeben kann. Leute die "renaturieren" dürfen und können.
Dafür könnten z.B. Protections nach 3 Monaten Inaktivität verfallen (ausser mal meldete sich im Forum) oder man könnte verlassene und nie fertig gestellte Bauwerke melden damit dort die Protection aufgehoben wird.

tweichei

Donator

Beiträge: 13

Minecraftname: tweichei

Herkunft: Hessen

  • Nachricht senden

60

24.05.2018, 13:06

Eben.
Ruinen zum abbau freigeben und den rest nach einigen tagen dann löschen.
P.S.: Bin gespannt was die nächsten Tag auf dem Server los ist.
Warscheinlich Stillstand.
Schaltet doch einfach mal PvP in der Survival ausserhalb gesicherter Grundstücke an.
So als Versuch

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher