Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GermanMine Forum - Der Deutsche Minecraft Server. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

USS

Lead officer of support and community management in administrative position since september 2011!

  • »USS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 289

Minecraftname: USSvoyagerNx2

Herkunft: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. September 2016, 13:46

[Umfrage] Worldreset "light" für die Survivalwelt

76%

Ja (37)

24%

Nein (12)

Mooin!

Ich flieg ja ab und zu in Spawnnähe durch die Survivalwelt und da fällt mir schon des längerem auf, wie hässlich und zugebaut es da doch ist. Daher mein Vorschlag für einen "Worldreset light" der Welt, bzw. des hauptsächlich genutzten Areals. Wie würde das aussehen?

1. User bekommen X Zeit (z.B.: Bis Anfang Oktober), ihre Häuser zu markieren (z.b. mit nem 3x3 Kreuz roter Wolle aufm Dach)
2. Am Tag Y werden ALLE Protections in der Welt entfernt und es wird angefangen mit //regen die besonders hässlichen und kaputten Stellen zu regenerieren
3. Wenn das abgeschlossen is (braucht, wenn ich das alleine machen würde, schätzungsweise ~3 Tage), sollen alle User an ihren Gebäuden PEs machen, damit diese wieder protected werden.

Was das bringen könnte:

1. Ne weniger hässliche Survivalwelt, grade im Bereich des Spawns
2. Neue Bauflächen für die paar neuen User, die wa noch haben
3. Es wird im ganzen Chaos bei den Protections aufgeräumt und teils gefühlt große und leere Flächen werden wieder "öffentlich"

Zu Eurer Info: Dies ist lediglich ein Vorschlag, der bisher intern keinen Gegenwind bekommen hat. Das heißt aber nicht, dass es auf jeden Fall passieren wird. Ausschlaggebend dafür seid ihr - sind ja schließlich Eure Häuser.

Bin auf Eure Meinungen/Gedanken diesbezüglich gespannt,

lG

P.S.: Gerne auch erst Fragen stellen und dann die Umfrage ankreuzen ;)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da es ja inzwischen eine breite Mehrheit FÜR den Vorschlag gibt, würde ich mal anfangen, das ganze in die Tat umzusetzen :)

Also:

Termin, ab dem keine Garantie mehr für das Bestehen von Häusern in Spawn"nähe" wäre dann der 8.10.16. Grober Umfang des zu bearbeitenden Gebiets ist weiter oben umrissen. Nach dem Reset steht es Icarus frei seine Wege zu bauen, welche dann entsprechend mit protections versehen werden.

Wer seine Bauwerke, auch unterirdisch, behalten möchte, markiert sie bitte mit einem dreidimensionalen Kreuz aus roter Wolle (Länge der "Arme" jeweils 3 Blöcke, s. Anhang). Wenn klar ersichtlich ist, dass mehrere Gebäude zusammen gehören, reicht ein Kreuz aus, ansonsten - und falls ihr unsicher seid - bitte mehrere Kreuze. Ob ich/wir bei Bedarf nachfragen können, kann ich nicht sagen.

Zu beachten ist außerdem: ALLE Protections in der Welt werden gelöscht, also nach dem Reset nicht vergessen, PEs zu erstellen, zum neuprotecten. Griefer seien jedoch gewarnt: LogBlock-Einträge werden weiterhin bestehen bleiben ;) Evtl. finde ich beim Resetten auch noch den ein oder anderen Griefer ^^

Hinweise zum Stichtag wirds auch noch auf der Webseite, sowie auf dem Server an den Spawns geben - eine Servermeldung kann ich noch nicht versprechen, aber ich seh zu, was sich da machen lässt...

mfg
MINE LONG AND PROSPER
:thumbsup: :thumbsup:
Drück es harrrrt!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »USS« (26. September 2016, 21:50)


Yogurtbrot

osu!-Suchti

Beiträge: 225

Minecraftname: Yogurtbrot

Herkunft: Bayern

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. September 2016, 14:02

Ist dann während dieses Zeitraumes von ~3 Tagen die Survivalwelt gesperrt?

Platty

*pups*

Beiträge: 163

Minecraftname: _Platty_

Herkunft: Keine Angabe

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. September 2016, 14:10

Generell ein guter Plan aber....
Das die Gebäude bzw Gebiete dann ungeschützt sind in den ''3 Tagen'' ist halt auch doof.
Weil die Griefer dann zuschlagen wie die Fliegen. Vorallem die Häuser die aus Diablöcken usw bestehen. (was ich nicht hoffe).


Bin dennoch für ein ''ja''


Ps: Ist nicht irgendwann sowieso ein Survival Reset?

Muhkuh03

Donator (Schüler)

Beiträge: 113

Minecraftname: LeaMuhKuh2003

Herkunft: Sachsen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. September 2016, 14:13

Also sofern ich son kreuz auf aufm dach hat wird nix entfernt oder wie?
Übaall Glitzaaaaaaaaaa

Ben_

MZorno

Beiträge: 1 717

Minecraftname: MZorno

Herkunft: Hessen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. September 2016, 15:22

Ich hab mein Kistenlager dort noch in Form eines Bunkers, wird der dann einfach zerstört oder wie?
Ingame heiße ich MZorno!

icarus82

V.I.P (Fortgeschrittener)

Beiträge: 199

Minecraftname: icarus82

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. September 2016, 17:44

Ich lebe ja selbst im Survival und habe diverse Bauwerke dort. Bevor ich eine Meinung haben kann, muss ich erst Fragen stellen.

Geht es nur um die spawnnahe Umgebung? Wie groß wird die ungefähr sein?
Ist die Survivalwelt während einer solchen Umstellung generell nicht zugänglich? Oder nur in Teilen? Betrifft das auch andere Welten?

USS, du hast ja nach und nach mit angesehen, wie alles zersiedelt wurde. Noch immer sind da große Grünflächen zwischen den Häusern, nicht selten auch protected. Wenn man sich die Arbeit mit dem Reset macht, sollte man sich auch Gedanken über die Zeit nach dem Reset machen. Lassen wir wieder alles so zu kleistern wie bisher? Wird sich um irgendeine Form der Ordnung bemüht? Wie kann man Ordnung rein bringen bzw länger erhalten?

Als ich neu auf den Server kam und mit Hilfe der map mal versucht hab, zu einem bestimmten Haus in dem Gewusel zu kommen, hätte ich am liebsten noch den einen oder anderen Weg dort gehabt (ihr kennt mich ja) aber da hat jeder nur gemacht was er will, und jetzt kann man da nichts mehr machen. Ich dachte so an 2-4 Wegen in Ost West und in Nord Süd Richtung, je nachdem wie es passt. Und auch nur im am dichtesten besiedelten Bereich.

So viel erst mal dazu.

7

Freitag, 2. September 2016, 22:04

hmmmmmm .... generell eine gute idee , da grad sie ersten paar 100 m um den spawn herum viele leere Gebäude stehen
Mich würd allerdings auch intressieren ob diese Aktion jetzt nur spawnnahe Gegenden betrifft oder auch die Döfer die ein paar km weit draussen sind
Wie siehts da mit unterirdischen Einrichtungen aus ? ( Stichwort mein Keller ^^ )

USS

Lead officer of support and community management in administrative position since september 2011!

  • »USS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 289

Minecraftname: USSvoyagerNx2

Herkunft: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. September 2016, 22:21

Um mal n paar Fragen zu beantworten:

1. Mein Vorschlag bezieht sich nur auf die Region um den Spawn herum. Grober Umriss könnte die Ausdehnung der breiten Wege sein, da die meisten ja in diesem Gebiet gebaut haben.

2. Ob die Survivalwelt in dieser Zeit zugänglich ist, kann ich nicht sagen. Einerseits habt ihr Recht mit Griefern, andererseits wird LogBlock weiterhin aktiv sein und meine Bannstatistik liegt auch schon wieder hinter der von Coco :emoticon-0130-devil: Andere Welten wären hiervon nicht betroffen.

3. Unterirdische Konstrukte werden natürlich auch berücksichtigt, sofern an der Oberfläche gut sichtbar markiert.

4. Sofern ein Gebäude(-komplex)/Dorf/Whatever ordentlich markiert ist, würde ihm nichts passieren (zumindest zu 98% - Fehler können immer passieren, aber dafür gibts LogBlock ;) )

5. Was danach is? Gute Frage ^^ Wenn weitere Wege gewünscht sind oder ein generelles "Siedlungskonzept", dann immer her mit Vorschlägen. Ich persönlich hätte es jetzt so gelassen wie es ist, aber wennwa schon dabei wären, könnte man da durchaus etwas nachjustieren :)

lG

[Edit:] Angehängtes Bild wäre jetzt so pi mal Daumen der Bereich, der mir vorschweben würde zum Erneuern. Halt abhängig vom Grad der Bebauung/Markierung.
»USS« hat folgende Datei angehängt:
  • Survival1.PNG (853,79 kB - 83 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. Juli 2018, 14:19)
MINE LONG AND PROSPER
:thumbsup: :thumbsup:
Drück es harrrrt!

icarus82

V.I.P (Fortgeschrittener)

Beiträge: 199

Minecraftname: icarus82

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. September 2016, 00:28

In dem Ausschnitt sind von mir mehrere Gebäude, Brücken und auch Wege bzw die vorhandenen habe ich ja mit Stufen und Licht versehen. Und wenn von einem reset die Rede ist, heißt das für mich, dass entweder die damals geschaffene oder eine ganz neue Landschaft wieder eingesetzt wird, und ich denke beides würde auch Wege und Brücken "ersetzen".

Das mit den Wegen wird, wenn es so kommen soll, auch wieder zwei Wochen in Anpruch nehmen. In der Zeit wird wohl wieder gebaut, hoffentlich nicht zu viel. Und es soll kein so dichtes Wegenetz sein wie in Städten oder gar bei den freegs.

OK dann werd ich mir wohl noch eine Bude in einer Stadt errichten müssen für die Übergangszeit, aber das war sowieso schon von mir angedacht.

ElAdam

Schüler

Beiträge: 74

Minecraftname: ElAdam

Herkunft: Schweiz

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. September 2016, 11:45

Ja da bin ich dafür, mal bisschen aufräumen und platz schaffen. gibt den neuen Spielern auch einen besseren Eindruck.
aus der Sicht eines neuen Spielers, ist alles zugebaut aber kaum Spieler online - gut könnte am Sommerloch liegen - oder man hat die beste Zeit verpasst...
Würde auf jeden fall signalisieren, dass es hier weiter geht und man den Neuen auch einen Platz im Zentrum zusichern möchte.

Der Wildwuchs stört mich da eigentlich auch nicht. Da es die Chaoten und die Ordentlichen auch als Charakteren gibt, würde ich es auch mit den Welten so machen.
TL ist ja durch die Zonenstruktur geschützt und die Städte geben die Strukturen vor. da muss es auch eine Welt geben in der bisschen mehr Freiheiten gelten.

Icarus Wege sind für mich aber schon ein Teil der Infrastruktur und sollten als Kulturgut geschützt sein/werden. das wird aber für den plan mit //regen ein bisschen anspruchsvoller

und das zur Übergangszeit die SW nicht zugänglich ist, stört mich auch nicht. würde den Admins auf jeden fall die Arbeit erleichtern und das griefen schon mal verhindern.

von der fairness her, sollte halt wirklich eine grosszügige Ankündigungszeit bestehen. lese immer mal wieder: "ach ne, alles weg". das demotiviert halt auch viele und der eine oder andere verliert die Lust auf MC.

Ich habe selbst auch ein paar Gebäude in dem besagten Gebiet, werde aber wohl nicht alles behalten/weiter nutzen.
da wird dann auch das eine oder andere GS frei werden.

icarus82

V.I.P (Fortgeschrittener)

Beiträge: 199

Minecraftname: icarus82

Herkunft: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

11

Samstag, 3. September 2016, 14:29

Da jetzt schon einige rote Kreuze aufbauen... Wie solen die Kreuze sein? Wolle? gebrannter Ton? Sollen sie liegen und damit aus der Vogelperspektive sichtbar sein, oder stehen, so dass man sie sieht wenn man davor steht?

USS

Lead officer of support and community management in administrative position since september 2011!

  • »USS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 289

Minecraftname: USSvoyagerNx2

Herkunft: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. September 2016, 15:44

Das war bisher nur ein Vorschlag :D Aber schön, wenn er anscheinend durchaus Beachtung findet. Bevor ihr aber anfangt wild mit roter Wolle um euch zu schmeißen vlt. noch n paar organisatorische Fragen...

1. Ich persönlich würde das Ganze gerne noch in den Semesterferien hinter mich bringen, sprich irgendwann Anfang/Mitte Oktober. Daher die Frage: Fändet ihr die Zeit bis zum 8. Oktober ausreichend zum markieren?

2. Soll es dann irgendeinen "Plan" zur Bebauung geben? Wenn ja, wie soll der aussehen? Bisher is der Grundkonsens ha glaube nur soweit, dass die Wege von Icarus Bestand haben sollten und evtl. ausgebaut werden könnten.

3. Fällt mir grad nicht ein, aber irgendwas von Bedeutung fehlt sicher in meinen Planungen :D

lG
MINE LONG AND PROSPER
:thumbsup: :thumbsup:
Drück es harrrrt!

Platty

*pups*

Beiträge: 163

Minecraftname: _Platty_

Herkunft: Keine Angabe

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. September 2016, 18:06

In der Survival-Welt wäre ''Spawn-nähe'' sicher gut wenn es sowas wie die ''FreeGS'' geben würde.
Muss nicht das selbe sein aber in die Richtung.


Meiner Meinung nach würde dann vlt. etwas Ordnung dort Herrschen

USS

Lead officer of support and community management in administrative position since september 2011!

  • »USS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 289

Minecraftname: USSvoyagerNx2

Herkunft: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. September 2016, 22:01

Bitte etwas genauer, Platty...
MINE LONG AND PROSPER
:thumbsup: :thumbsup:
Drück es harrrrt!

Ben_

MZorno

Beiträge: 1 717

Minecraftname: MZorno

Herkunft: Hessen

  • Nachricht senden

15

Samstag, 3. September 2016, 22:06

Ich fänds am besten wenn dann die Wege von Icarus gebaut werden und an diesen entlang immer wieder 50x50 Gs kommen, aber nicht direkt nebeneinander quadratweise.
Ingame heiße ich MZorno!

RevanDrakan

Jesus Adjutant war eine Erdnuss!

Beiträge: 513

Minecraftname: RevanDrakan

Herkunft: Sachsen

  • Nachricht senden

16

Samstag, 3. September 2016, 22:08

Ich würd mal sagen wir(oder icarus xD) machen vom spawn aus wege in alle richtungen.
Bis zu einer Bestimmten entfernen werden grundstücke vorprotected die einem Spieler gegeben werden können wir in einer kleinen Vorstadt.
ab einer bestimmten entfernung ist es dann survival. und Es wird wie bisher nur auf Anfrage Protected.
Wenn wir verschiedene wege weit genug machen sollten die User dann sich sicher an das Raster anpassen und ihre häuser direkt an den weg bauen.
Wer denoch etwas abseits siedeln will wird das dann sicher auch machen und sein haus mit einem weg zum Hauptweg verbinden.

Ich wer später mal ein Screen anhängen mit einem groben raster von wegen grundstücken usw.
da könnt ihr es besser sehen^^

Edit:
Hab es quadratisch aufgebaut da man es so besser sieht.

wie die wege am ende aufgebaut sind liegt an dem der die wege baut bzw erweitert. ;)

die jetzigen dürften ja erhalten bleiben. nehm ich an
»RevanDrakan« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RevanDrakan« (3. September 2016, 22:19)


Platty

*pups*

Beiträge: 163

Minecraftname: _Platty_

Herkunft: Keine Angabe

  • Nachricht senden

17

Samstag, 3. September 2016, 22:15

Also Ben_ und Revan haben es gut getroffen was ich meinte :D

Ruffyg

Dönertor

Beiträge: 50

Minecraftname: Ruffyg

Herkunft: Sachsen

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 4. September 2016, 08:06

Müssten wir darauf genauso lange warten wie auf alle anderen Updates

ElAdam

Schüler

Beiträge: 74

Minecraftname: ElAdam

Herkunft: Schweiz

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 4. September 2016, 10:18

Nach ner apple ankündigung, warten die jünger auch wochenlang mit schlafsack vor dem laden auf den neusten iRamsch...

USS

Lead officer of support and community management in administrative position since september 2011!

  • »USS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 289

Minecraftname: USSvoyagerNx2

Herkunft: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. September 2016, 10:31

Die Wartezeit is doch eigentlich in eurem Interesse :D Abgesehen davon hab ich vor Anfang Oktober nur meinen Laptop zum zocken... Und der mag minecraft nur sehr bedingt xD
MINE LONG AND PROSPER
:thumbsup: :thumbsup:
Drück es harrrrt!